Das war der Insights On The Rocks #2

Wenn Insights rund um den Consumer Healthcare Onlinemarkt auf starke Atmosphäre mit guten Drinks treffen, nennen wir das bei DatamedIQ “Insights On The Rocks”. Und das tun inzwischen nicht nur wir, sondern zahlreiche Branchenexpert*innen unseres Netzwerks, denn Sie wissen: Hier gibt’s eCommerce Knowledge und Networking - auf EIS. 


Das Ziel des Formats ist es, die Herausforderungen und Potenziale im Bereich CHC-Versandhandel (Consumer Healthcare) gemeinsam mit Gleichgesinnten aus der Industrie zu beleuchten und dabei die Konsument*innen in den Mittelpunkt zu stellen. Nach dem großen Erfolg des ersten Events war klar: Wir mussten weitermachen!


Gesagt, getan: Am 12.06.2024 veranstalteten wir erneut einen exklusiven Abend mit ausgewählten Führungskräften und Expert*innen aus dem Consumer Healthcare Bereich. Das Video mit allen Zusammenschnitten finden Sie hier.

Dieses Mal standen folgende Themen im Fokus:

Trends im deutschen CHC-Versandhandel

Dr. Dominique Ziegelmayer, CEO von DatamedIQ, hatte für seinen Auftakt top-aktuelle Zahlen im Gepäck. In seinem Vortrag "Trends im deutschen CHC-Versandhandel" gab er einen exklusiven Rückblick auf das erste Halbjahr 2024. Besonders eindrucksvoll zu sehen war, dass das Umsatzwachstum im CHC-Versandhandel (in den Monaten Januar bis Mai 2024) mit +14,1% höher war als in der Offizin. Auch die Absatzentwicklung zeigt im Versandhandel einen positiven Trend, während die Offizin hier leicht verliert. Der Umsatzwachstumstrend der letzten Jahre setzt sich auch im YTD 05.2024 weiter fort, und die ersten fünf Monate des Jahres 2024 übertreffen alle entsprechenden Vorjahresmonate nach absolutem Umsatz. Es deutet somit alles auf den anhaltenden digitalen Trend hin.

 

Recap_1.HJ_Blog

Märkte und Teilmärkte im Versandhandel

Jede der führenden zehn Arzneimittelklassen verzeichnete im Year-to-date Mai 2024 Umsatzsteigerungen. Besonders stark im Wachstum waren die Teilmärkte Dermatologika sowie Respirationssystem. 


Der Teilmarkt rund um die Rhinologika (topisch) zeigte auf ATC3-Ebene die stärkste Umsatzentwicklung gegenüber dem Vorjahr. Auch Darmgesundheit legte deutlich zu, und auf Platz 3 landeten im Wachstum andere Analgetika. In den Teilmärkten Rhinologika und Analgetika lag das unter anderem auch an Out-of-Stock Situationen großer Hersteller. 


Dominique gab zusätzliche Einblicke in die Einkaufsgewohnheiten der Kundschaft: Obwohl die Kund*innen online teurere Artikel kaufen, erwerben sie insgesamt weniger Artikel pro Einkauf. Dies führt dazu, dass der Gesamtumsatz pro Kunde bzw. Kundin am Ende niedriger ist als in der Vorjahresperiode.

Top-10 ATC1-Klassen YTD 05.2024

Hersteller, Marken und Produkte im Versandhandel

Bayer Vital GmbH führte im YTD 05.2024 das Ranking der umsatzstärksten Hersteller an und verzeichnete das signifikanteste Wachstum mit +28,5%. Die Newcomer-Brand Kijimea erzielte ein beeindruckendes Umsatzwachstum von +87,4% und kämpfte sich damit in die Top-10 der umsatzstärksten Herstellermarken. Dominique betonte, dass diese Entwicklung beispielhaft für den wachsenden Trend in Richtung Präventivgesundheit sei. Im Ranking der umsatzstärksten Marken setzten sich Eucerin, La Roche-Posay und Orthomol an die Spitze.

Top-10 der umsatzstärksten Herstellermarken YTD 05.2024

Fokus auf präventive Gesundheit

Nach Covid-19 hat das Bewusstsein für präventive Gesundheit stark zugenommen. Verbraucher*innen legen immer mehr Wert auf Maßnahmen, die dazu beitragen, Krankheiten vorzubeugen und die allgemeine Gesundheit zu erhalten. Dies spiegelt sich auch in den Umsätzen im CHC-Versandhandel wider.


In den Märkten für Vitamine, Mineralstoffe und Probiotika verzeichnete der Versandhandel im YTD 04.2024 im Vergleich zum Vorjahr ein stärkeres Umsatzwachstum als die Offizin. Diese Kategorien spielen eine zentrale Rolle in der präventiven Gesundheitsvorsorge, da sie das Immunsystem stärken und die allgemeine Vitalität fördern.
Orthomol und Kijimea führten den Markt für Vitamine, Mineralstoffe und Probiotika an. Interessant ist, dass Vigantol und B12 neu in die Top-10 der Marken eingetreten sind. Dies zeigt, dass Konsument*innen verstärkt nach spezifischen Nährstoffen suchen, um ihre Gesundheit gezielt zu unterstützen.


Die Nachfrage nach präventiven Gesundheitsprodukten wird auch durch den zunehmenden digitalen Informationszugang und das wachsende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung angetrieben. Verbraucher*innen informieren sich zunehmend online über gesundheitliche Themen und suchen nach Produkten, die ihre individuellen Gesundheitsbedürfnisse erfüllen. Dazu weiter unten mehr.


Die Bedeutung der präventiven Gesundheit wird in Zukunft weiter zunehmen, da immer mehr Menschen erkennen, dass Vorbeugung der Schlüssel zu einem langen und gesunden Leben ist. Unternehmen im CHC-Versandhandel haben hier die Chance, durch innovative Produkte und gezielte Marketingstrategien diesen wachsenden Markt zu bedienen und ihrer Kundschaft echte Mehrwerte zu bieten.

How to Retail Media im CHC-Versandhandel

Melanie Pieper, Managing Partner von Kinesso, und Benedikt Blaß, Founder und Managing Director der Marketing of Moments Agentur (MoM), beleuchteten in ihrem Vortrag die Zukunft des Retail Media. Melanie betonte mit einen Zitat, dass Retail Media bis 2026 die TV-Werbung überholen wird (bzw. das Potenzial dazu hat). Dabei diskutierte sie verschiedene Aspekte von Onsite und Offsite Retail Media sowie die Bedeutung von POS Media (Point of Sale) im stationären Handel. 


Benedikt Blaß stellte das Retail Media KPI-Framework vor und betonte: „If marketing has one goal, it’s to reach consumers at the moments that most influence their decisions.“ Der richtige Mix macht’s – diese Kernbotschaft zog sich durch seinen Vortrag, den er mit zahlreichen Screenshots und Praxisbeispielen ausschmückte.

Benedikt Blaß (links) und Melanie Pieper (rechts)

Digitale Strategien und Best Practices

Der letzte offizielle Teil des Abends knüpfte an Dominiques Fokus auf präventive Gesundheitsvorsorge an und startete mit brandaktuellen Zahlen vom neuesten Healthcare Report. Sonia Hofmann aus dem DatamedIQ-Marketing zeigte, dass aktuell 56% der Deutschen auf präventive Gesundheitsvorsorge setzen. Die neueste Healthcare Report Umfrage ergab, dass die Rolle von Suchmaschinen, Marktplätzen und Kundenbewertungen in der Customer Journey wächst. Das Publikum bestätigte dies, indem die Mehrheit angab, ihre Online-Suche nach Gesundheitsprodukten über Suchmaschinen wie Google zu starten.

Healthcare Report

Die Panelrunde mit Stefan Schicht, Head of eCommerce bei Stada Deutschland, Melanie Pieper von Kinesso und Steffen Hofbauer, Head of Sales und Solutions bei DatamedIQ, erörterte die wachsende Bedeutung der Sichtbarkeit auf Google & Co. und diskutierte, mit welchen Maßnahmen man dort sichtbarer wird. Eine weitere Publikumsfrage zeigte, dass die größte Herausforderung darin besteht, Interessenten in Käufer*innen zu verwandeln und sich gegen Konkurrenzprodukte durchzusetzen.

 

Stefan Schicht von Stada brachte ein spannendes Praxisbeispiel mit und sprach über die Herausforderungen bei der Markteinführung von Elotrans Reload, einem Lifestyle-Produkt, entstanden aus dem bestehenden Arzneimittel Elotrans. Die Anwesenden konnten exklusive Einblicke in die Herausforderungen und Best Practices von Stada gewinnen und im Publikum konnte man durchweg interessierte, gespannte Gesichter erkennen, während Stefan seine Erfahrungswerte teilte. Steffen Hofbauer ergänzte seine Praxiserfahrung aus der Vermarktung von Nahrungsergänzungsmitteln und gab seine Einschätzungen zur Zielgruppendefinition, aber auch welche Marketingkanäle und Vorgehensweisen sich auf kleinere Marken oder andere Produktarten übertragen lassen, sodass jeder in den Zuschauerreihen Input für sich mitnehmen konnte.

Networking und Ausklang

Nach dem offiziellen Teil gab es bei ausgezeichneten Getränken und einem hervorragenden Flying Buffet reichlich Gelegenheit zum Networking. Der ausgewählte Kreis der anwesenden CHC-Expert*innen bot spannende Gespräche und neue Perspektiven auf aktuelle Herausforderungen und Chancen im Markt. Und mal unter uns: Vom Fachlichen abgesehen, gab es auch viel Raum für lockere und amüsante Gespräche und alle Teilnehmenden hatten einen entspannten und zugleich aufschlussreichen Abend.

 

Wir möchten uns bei unseren Besucher*innen und Referent*innen herzlich bedanken und freuen uns schon auf das nächste Event!

 

Übrigens: Wer den nächsten Insights On The Rocks und andere Termine nicht verpassen möchte, findet hier alle Events und wird in unserem Newsletter an alle wichtigen Daten erinnert. 

Alle Artikel